...befindet sich das DRK Ennepetal!

Das DRK Ennepetal nutzt die ruhige Zeit bis zum Frühjahr nicht zur Erholung, sondern arbeitet weiter in allen Bereichen zur Erhaltung und Verbesserung unserer Standards.

Nun können wir viele kleine und große Erfolge dieser Arbeit auch feiern.

Im Januar begann der Lehrgang Sanitätsausbildung Teil A + B beim DRK Ennepetal. 2 Teilnehmer legten nun mit großem Erfolg die Prüfung mit den anderen Teilnehmern aus dem Kreisverband ab. Wir gratulieren unseren fleißigen Helfern Christine Sieper und Robin Schluszus zur bestandenen Prüfung ganz herzlich! Wir sind Stolz auf das geleistete und wünschen, unseren neuen Kameraden stets einen ruhigen Dienst!

Leider konnten 3 Teilnehmer den Kurs nicht bis zum Ende absolvieren. Wir bedanken uns ausdrücklich auch bei Ihnen und hoffen, dass der Lehrgang bald nachgeholt werden kann.

Auch die restlichen Helfer des DRK Ennepetal hatten allen Grund zum feiern! Im Rahmen einer Feierstunde überreichte die Bürgermeisterin der Stadt Ennepetal, Frau Imke Heymann, 12 goldene Ehrenamtskarten an den Großteil unserer Gemeinschaft. Die Mehrheit unserer kleinen Gemeinschaft erfüllte die strengen Vergabekriterien durch Ihren ausserordentlichen Einsatz. Darauf können wir besonders Stolz sein, denn es zeigt, wie sehr unsere Helfer mit Herz, Hand und Sachverstand bei der Sache sind. Allein im vergangenen Jahr wurden über 1000 Dienststunden (!) mehr geleistet als im Jahr davor. Wir bedanken uns bei der Stadt Ennepetal und insbesondere bei unserer Ehrenamtsbeauftragten, Frau Sabine Hofmann für das Engagement rund um das Ehrenamt in unserer Stadt.

K1024 IMG 1944 2 K1024 IMG 1992

Das DRK Ennepetal wünscht allen Mitgliedern, Freunden und Bekannten ein frohes neues Jahr!!

DRK Ennepetal feiert Jahresabschluß

IMG 1417Am 28.11. feierten die Mitglieder des DRK Ennepetal den Jahresabschluss mit der berühmten Feuerzangenbowle.

Fast alle Helfer versammelten sich in unserer Kellerbar zu einem Abend in geselliger Runde und ließen ein bewegendes Jahr ausklingen.

Das Jahr 2015 war erneut eine große Herausforderung für alle Helfer. Ein großes Einsatzaufkommen mit anstrengenden Einsätzen, insbesondere in der Flüchtlingshilfe führten viele an die Grenzen Ihrer Belastbarkeit. Höchste Zeit also Danke zu sagen!

Doch auch wenn unsere Feuerzangenbowle traditionell unseren Jahresabschluss darstellt, Ruhe kehrt in unsere Reihen noch nicht ein. Am Wochenende des 3. Advent steht die "Christmas- Rocknight" an, zu der das DRK Ennepetal ein ganzes Wochenende mit allen verfügbaren Helfern fast rund um die Uhr im Einsatz sein wird. Doch dazu berichten wir noch ausführlich.

Unser besonderer Dank gilt heute Beatrix Grüner und Stefan Rose vom DRK Ortsverein Gevelsberg. Beide unterstützten uns und führten den Sanitätsdienst zur Sportlerehrung im Industriemuseum Ennepetal durch, damit wir ungestört feiern konnten.

IMG 1398 IMG 1403

Über 200 Einsatzkräfte üben den Ernstfall unter realistischen Bedingungen.

P1090723 P1090693

Der gestrige Samstag begann für Helfer und Führungskräfte des DRK Kreisverband im Ennepe-Ruhr- Kreis bereits um 5 Uhr in der Frühe.Die Einsatzkräfte der Einsatzeinheit EN 02 besetzten Ihre Fahrzeuge für die anstehende Übungslage auf dem Übungsgelände des Institut der Feuerwehren in Münster.

P1090589Um Punkt 6.00 Uhr traf sich die Einsatzeinheit an Ihrem Sammelpunkt, der DRK- Rettungswache in Sprockhövel. Dort wurden erste Informationen an die Helfer ausgegeben, sowie Einsatzaufträge an die Gruppenführer verteilt.

Erstes Marschziel war die Raststätte Lichtendorf, wo man sich mit der Einsatzeinheit des befreundeten Kreisverbands Wuppertal, sowie Einheiten der Feuerwehren Wetter / Ruhr, Gevelsberg, Dortmund, Unna und Schwerte traf. Die Einsatzeinheit des DRK Wuppertal hatte sogar Gasthelfer des DRK- Kreisverband Köln mitgebracht.

Anprechpartner

wienert

Herr
Markus Wienert

m.wienert@drk-
ennepetal.de

Rotkreuzleiter
Einsatzplanung
OV Ennepetal

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
Ortsverein Ennepetal e.V.

Vom Hofe Str. 9
58256 Ennepetal

Tel.: +49 (0) 25 54
Fax: +49 (0) 23 33 65 87 40

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Folgen Sie uns auf